Firmengeschichte

Unser Team

Firmengeschichte

1947.Ursprünglich stammt die Familie Apel aus Hannover. Paul Apel, der Großvater der heutigen Geschäftsführerin Sibylle Lossau geb. Apel, war als Vulkaniseurmeister bei Continental seit 1908 beschäftigt. 1932 zog es die Familie nach Korbach, wo Paul Apel die damalige Schlauchfertigung im Conti-Werk Korbach leitete. Sohn Frank erlernte ebenfalls das Vulkaniseur- und Reifenmechanikerhandwerk. 1947 machten sich Vater und Sohn sebständig. In einer kleinen angemieteten Werkstatt in der Friedrichstraße erfolgte die Firmengründung.

1956. Neun Jahre nach Firmengründung wurde das erste eigene Betriebsgelände in der Briloner Landstraße errichtet.

1963. Das Betriebsgebäude wurde auf 1.200qm erweitert.

1973. In diesem Jahr wurde der Betrieb um weitere 800qm erweitert, hier wurde die komplette Runderneuerung untergebracht. Neu dabei war der erste Autoklav für die Kalterneuerung, der die vier LKW-Pressen und fünf PKW-Pressen mit seinem damaligen Fassungsvermögen von bereits zwölf Reifen ergänzte.

1988. Die erste Filiale im zwanzig Kilometer entfernten Bad Arolsen wurde gegründet.

1999. Eine zweite Filiale in Wabern kam hinzu, die mittlerweile ein neues Betriebsgelände beziehen konnte.

Heute. Die Betriebsfläche ist auf 3000qm gewachsen. Der Reifen- und Autoservice auf der einen Seite und die Fertigung von runderneuerten Nutzfahrzeugreifen auf der anderen Seite stellen die Kompetenz des Unternehmens dar. Reifen Apel gehört zu den wenigen Vollsortimentern in Deutschland im Vulkaniseur- und Reifenmechanikerhandwerk.